der Magier von London (Alex Verus 3) von Benedict Jacka – Rezension

Das Hörbuch habe ich als Download vom Verlag erhalten.

Alex Verus beginnt sein drittes Abenteuer. Wo? In London natürlich! Wer ist mit von der Partie? Luna.
Es ist so, Alex und Luna wollen nun ihre Reise gemeinsam unternehmen. Mädchen und Jungen verschwinden, spurlos, ohne Nachricht. Magische und nicht magische. Dann sollte Luna an einem magischen Turnier teilnehmen. Dort geschehen unheimliche, mysteriöse Dinge. Alex will der Sache auf den Grund gehen, natürlich will er das. Seine Gabe der Hellsichtigkeit sind ihm dabei eine Hilfe.
Ehrlich gesagt ist dieser Band sehr gruselig gewesen. Ich habe mich sogar ein- bis zweimal gegekelt.
Dennoch hatte ich viel Spaß dabei, da Benedict Jacka einfach einen wundervollen Humor hat. Es ist so leicht dieser Geschichte zu folgen und gerade bei dieser hat man das Bedürfnis mitraten zu müssen. Das Rätsel mitlösen zu wollen. Es war einfach eine fantastische Geschichte, die viel zu schnell zu Ende ging. Zum Glück habe ich Teil vier auch schon hier und kann direkt weiterhören. Das Hörbuch ist auch sehr angenehm gelesen.

Dieses Mal nur 4 Sterne

Bis bald mal wieder

Eva

Klappentext:
Wenn deine Feinde stärker sind, musst du klüger sein! Der neuste Fall für den brillantesten Magier Londons.

Besuchen Sie London! Diese großartige Stadt bietet Ihnen neben dem Tower oder Madame Tussauds auch im wahrsten Sinne magische Nachtklubs. Aber vermeiden Sie es, diese in Begleitung des Magiers Alex Verus zu betreten. Er hat sich dort kürzlich sehr unbeliebt gemacht. Nun verlässt er London, um ein magisches Turnier zu besuchen, an dem seine Auszubildende Luna teilnehmen soll. Er macht sich ein wenig Sorgen um sie, denn immer mehr Lehrlinge der Londoner Magier verschwinden spurlos. Seine Sorgen sind berechtigt…

Medium und Preis:
e-Book: 8,99 EUR
Taschenbuch: 9,99 EUR – Blanvalet Verlag – 416 Seiten
Hörbuch: 20,44 EUR – RandomhouseAudio – 10 Std. 9 min