Eine ganz dumme Idee von Fredrick Backman

Hey du 🙂 #gelesen ja! Partey!
also, gelesen von mir 😉 erschienen im @Goldmann_verlag
Warum auch immer, kommt dieses Buch nicht bei Argon raus und wird auch nicht von Heikko gelesen traurigguck weshalb ich es gelesen habe.

Große Backman Liebe again and again.
TW: Suizid / Depression – ja, die fehlt wieder im Buch und ich frage mal direkt WARUM? Denn man ist sich der Thematik bewusst. Zum Ende des Buches findet man Telefonnummern für den Notfall.
Mich stört das Thema nicht, mich stört die fehlende TW.

Diese Geschichte ist wieder so wundervoll. Schmerzhaft schön, albern, voller Mitgefühl, voller Verständnis, voller Menschen wie du und ich. Sie ist so irre und dennoch möglich. Ich liebe es. Heule immer bei Backman Büchern. keinBackmanOhneHeulSelfie auch hier. Immer und immer wieder strickt er Personen, die man so nicht erwartet. Er baut Charaktere, die man fühlt. Backman Bücher sind Fühl Bücher. Bücher zum Empfinden.

In diesem Buch geht es um einen Bankräuber, der völlig scheitert und dann in eine Wohnungsbesichtigung platzt und dadurch automatisch zum Geiselnehmer wird. Alle Geiseln verhalten sich wie richtig gute Geiseln und hören aufs Wort, NICHT.
Die Polizisten der Stadt, Vater und Sohn, Jack und Jim versuchen den Fall zu klären und den Polizisten aus der Stadt zu beweisen, dass sie auch etwas können. Du wechselst immer zwischen Wohnung und Polizeidienststelle. Es gibt immer Auszüge aus Vernehmungsprotokollen.

Ich hab Roger und Anna-Lena ins Herz geschlossen. Ich mag Ro und Julia, Estelle liebe ich, selbst Zara mag ich ein bisschen.

Backman Bücher sind für mich Wohlfühlbücher, selbst wenn ich ein Abo auf Taschentücher habe.
Backman Bücher sind für mich ein Muss geworden.

Dieses Buch ist etwas für Zweifler:innen, für Romantiker:innen, für Liebende, für Verlassene, für Einsame, für Traurige, für Mutige, für dich, für mich, für uns. Wenn du Lust auf einen Roman hast, der die lachen, weinen und den Kopf schütteln lässt, der im hier und jetzt spielt, dann lies ihn. ABER mach dich darauf gefasst, dass es weh tun kann.

bis bald mal wieder ❤
Eva

Kurzbeschreibung:
Eine Kleinstadt in Schweden, kurz vor dem Jahreswechsel: An einem eher grauen Tag finden sich sieben Fremde zu einer Wohnungsbesichtigung zusammen. Sie alle sind irgendwie unzufrieden, sie alle wollen irgendwie einen Neuanfang wagen – doch was dann passiert, hat niemand kommen sehen. Denn wegen der furchtbar dummen Idee eines völlig ungeübten Bankräubers werden auf einmal alle Beteiligten zu Geiseln. Auch wenn davon niemand überraschter ist als der Geiselnehmer selbst.

Was folgt, sind aufregende Stunden, in denen am Ende diese eine dumme Idee und die Kraft menschlicher Nähe das Leben aller Beteiligter komplett verändert haben werden…