Wenn du ein Buch geschenkt bekommst… Little Café of Magic von Melissa Ratsch

Wer mir folgt, hat schon mitbekommen, dass ich die Fantasy Geschichten von Melissa sehr liebe. Auf der LBM in diesem Jahr haben wir uns getroffen, und die Liebe hat mir das Büchlein in die Hand gedrückt. Hat es extra drucken lassen! So lieb!! Dieses kleine Werk gibt es an und für sich nur auf Wattpad und Sweek zu lesen.

Es ist eine schöne, zauberhafte Geschichte, wie alle aus Melissas Feder. Traumhaft magisch und fantasievoll.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, wäre es die Veröffentlich auf Amazon, damit mehr Leute es lesen können und auf Melissa aufmerksam werden. Sie schreibt die Bücher, gestaltet die Cover und managed auch das Korrektorat zum Großteil selbst. Natürlich kann und will man hier nicht erwarten, dass alles zu 100% perfekt ist. Das ist es nicht. Aber das ist auch egal, weil die Geschichten sich selbst tragen und das Nebensächliche an Wichtigkeit verliert. Ich bin froh, dass es mutige Menschen gibt, die ihre Ideen mit uns teilen und das ist auch der Grund, weshalb ich hier auf meinem Blog so häufig Autoren im Selbstverlag vorstelle. Nicht jeder gute Schriftsteller findet einen Verlag. Das ist leider so.

Melissa zeichnet ihre Charaktere mit so viel Liebe und Gefühl. Einfach toll.

So, genug geredet 🙂 Worum geht’s in dem Büchlein?

Kathy ist ein normaler Mensch und total aufgeregt, weil ein gut aussehender Mann mit ihr essen gehen möchte. Das ist durchaus etwas besonderes, wenn man bedenkt, dass Kathy neben ihrem Vater die einzige nicht magische Person in der Familie ist. Der Abend beginnt total nett, ihr Gegenüber ist herzlich und aufmerksam, reizend und zu ihrem großen Glück nicht nur wegen ihrer Verwandtschaft hinter hier her. Doch dann liegt eine Nachricht neben ihrem Essen und alles kommt anders als geplant.

Ich kann auch hier wieder nur in den höchsten Tönen loben und möchte fünf von fünf Herzen vergeben <3!

Danke Melissa