Stopp mal bitte und hör mir zu. Ich muss das mal loswerden.

Aktuell ist wieder so viel los, da draußen, im Netz. Jeder setzt sich für Gleichheit, Freiheit und den Frieden ein. Wer möchte stellt die Ernährung um, zum Wohle der Menschheit, der Tiere oder ähnlichem. Du siehst jeden Tag Menschen, die so viel tun, damit dieser Planet lange besteht. Alle wollen den Frieden. Alle wollen Diskriminierung und Rassismus verhindern und vor allem wollen alle immerzu freundlich sein.

Und dann bist du vielleicht auch einer von den Menschen, der sich denkt: „Whoa, was soll ich denn noch alles schaffen?“ Du bist vielleicht einer von denen, der versucht jeden Tag zur Arbeit zu gehen, seine Kinder zu offenen und toleranten Menschen zu erziehen, den Haushalt zu schmeißen, Geld für das auszugeben was nötig ist und was du dir leisten kannst. Vielleicht verzichtest du auf die noblere Variante, weil du auch mal Urlaub machen möchtest oder was weiß ich. Das ist in Ordnung. Ich möchte dir hier und heute sagen, es ist in Ordnung. Du musst nicht alles machen. Es reicht, wenn du die Schlachten schlägst, die du gewinnen kannst. Die Kämpfe kämpfst, die du gewinnen willst. Es reicht, wenn du deine Kinder zu toleranten Menschen erziehst, wenn du vielleicht die Freunde deiner Kinder in eine tolerante Richtung lenkst. Es ist absolut ausreichend. Natürlich kannst du mehr, aber zerreiße dich nicht, nur weil alle es tun oder du denkst, man müsste das heute so machen.

Dann wäre da noch die Sache mit den Büchern, Filmen und Videospielen. Ist dir aufgefallen, dass alle sich für ‚me-too‘ einsetzen? Sobald jemand, der absolut für diese Kampagne ist, aber DarkRomance oder Erotik liest, wird der Zeigefinger der Doppelmoral erhoben. Es ist ein großer Unterschied, ob mich ein Mann anfasst, obwohl ich das nicht will, oder ob er das in meinen Gedanken macht.

Meine Gedanken, mein Grenzen, meine Regeln.

Das ist bei dir nicht anders. Nirgendwo ist es so sicher sich von einem Mann dominieren zu lassen oder schlagen zu lassen, wie in deinem Kopf, denn nur dort kann er dich nicht verletzen.

In der realen Welt ist es gefährlich. Du solltest Dinge aus Büchern (rape culture etc.) nur in sicherem Umfeld ausprobieren, wenn du das denn überhaupt möchtest. Vertraue deinem Partner zu 100 %, mach zur Not ein Safeword aus, ein Handzeichen. Etwas was dir und deinem Partner Sicherheit gibt. Sicherheit darüber, dass ihr euch weder emotional noch körperlich verletzten werdet. Bedenke, wenn du gewürgt wirst, dauert es ca. 4 Sekunden, bis du bewusstlos bist. So habe ich es jedenfalls in einem Verteidigungskurs gelernt. 4 Sekunden sind verdammt kurz, was danach kommt ist wirklich lebensgefährlich für dich. All diese Dinge sind kein Spiel. Sie sind eben nur im Buch ungefährlich. Wenn BDSM oder ähnliches dich interessiert und du das leben möchtest, oh bitte nur zu. Lerne es, bewege dich in einem Rahmen, wo du sicher bist, mach dich schlau, lies dich ein und besuche Workshops. Dir sind keine Grenzen gesetzt. Deine Grenze sollte deine Gesundheit sein.

Weißt du, aktuell wird diskutiert, ob man gewissen Filme verbietet. Filme in denen Frauen schlecht behandelt werden, geschlagen, gedemütigt oder festgehalten, damit sie sich verlieben. Bin ich gegen ein Verbot? Ja, ganz entschieden. Denn alles was du verbietest wird heimlich so oder so geguckt / gemacht. Was natürlich verboten gehört, ist alles was im Strafgesetz verankert ist. Aber darum geht es hier ja nicht. Denn wir halten uns in der Unterhaltungsindustrie auf. Hier sollte schon gemacht werden was gefällt. Es ist zu überzogen zu denken, jeder der diese Filme guckt würde entsprechend handeln. Das würde auch bedeuten, dass alle Krimi Liebhaber entweder zu Mördern oder Polizisten würden. Die Zusammenhänge werden hier falsch dargestellt. Es ist nicht in Ordnung, dass Frauen sich in der Medienwelt ständig unterordnen.

Es wäre mir so sehr recht, wenn Frauen häufiger mal das Knie hochreißen, wenn der Typ sie gegen die Wand drückt. Leider atmen sie häufig nur schwer, gucken ihn mit großen Augen und offenem Mund an und lassen sich küssen.

Glaubst du das wäre in der Realität auch so? Selten, sehr selten. Frauen sind doch kein Freiwild. Insofern bin ich auch absolut für ‚me-too‘. Genauso gerne sehe ich mir Krimis an und rate herum, aber deshalb plane ich nicht gleich den nächsten Mord. Es gibt einen großen Unterschied zwischen Realität und Unterhaltungsindustrie. Was bitte auch so bleiben muss.

Nun gibt es wieder andere, die behaupten DarkRomance würde es nur geben, weil Frauen mit ihrer Sexualität anders umgehen als Männer und die wenigsten Pornos mögen. Aha. Na, dann. Kann stimmen, mag ich nicht beurteilen. Frage mich nur, ob du wirklich einen 120 min Film brauchst, um im Zweifelsfall auf deinen Partner Lust zu bekommen?

So, aber ich verzettele mich. Warum ist das Thema so in Verruf? Weil es frei zugänglich ist. Auf Netflix, YouTube und bestimmt noch irgendwo. Also sehen auch Kinder den Film. Reden wir bitte von 14-18 jährigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Der Film hat einen FSK16, weil man den Penis/ Geschlechtsakt im Detail nicht sieht. Bin ich dafür die FSK hier zu verschärfen. In jedem Fall, denn es ist ein Softporno. Dennoch liefen schon immer ähnliche Filme abends ab 23.oo Uhr im FreeTV. Haben wir damals auch gesehen, mit 14, heimlich, wenn Mama und Papa schliefen. Haben wir uns deshalb so verhalten, wie im Film? Natürlich nicht.

So, jetzt kommts. Dein Kind, deine Freundin, deine Nichte oder wer auch immer, denkt sich, würgen oder Erniedrigung jedweder Art wäre toll. Diese Person macht vielleicht sogar Filmchen dazu und lädt die im WWW hoch.Was machst du? Reden. Reden wäre ein wirklich wahnsinnig wichtiger Anfang. Denn, vielleicht hat dein Kind / deine Bekannte einen Fetisch, oder schlicht keine Ahnung. Wenn es um einen Fetisch geht, kann man darüber diskutieren ob es klug ist das im Netz breit zu treten, solange man z.B. minderjährig ist. Wenn es um Ahnungslosigkeit geht, dann hilft nur Aufklärung. Aufklärung funktioniert durch Reden und Lesen und Information.Was nach meiner Ansicht falsch wäre, ist Videos zu gucken, schockiert drein zu schauen und dann die Videos zu teilen. Views und Likes könnten dein Kind oder eben deine Bekannte oder wer auch immer das Video oder Bild hochgeladen hat zu dem falschen Schluss kommen lassen, was es da zeigt wäre cool und hip.

Gewalt ist nicht cool und hip. Demütigung ist nicht cool und hip. Wenn dich dein Partner falsch behandelt, dann gehört das nicht auf einschlägige Video- oder andere Social Media Seiten, sondern zur Polizei oder in deinen Freundeskreis. Redet miteinander. Es ist auch nicht schlimm sich nicht aus eigener Kraft aus so etwas befreien zu können, das ist nur menschlich. Es gibt viele kostenlose Hotlines und andere helfende Einrichtungen. Redet, sagt was, sagt es auch laut.

Warum ist mir das so wichtig? Weil ich Mama bin, weil ich in einer Tour aufkläre, weil ich immerzu rede über alles. Meine Kinder spielen Online Spiele und es ist gruselig ihnen jedes Mal aufs Neue zu erklären, dass keine Nummern getauscht werden mit Spiele-Buddys. Mein großes Kind hat TikTok und Instagram mit der Auflage sich selbst nicht zu zeigen. Selbst bei WhatsApp hat keines meiner Kinder sich selbst im Profilbild. Vielleicht bin ich zu vorsichtig, aber kann man zu vorsichtig sein, wenn es um die eigenen Kinder geht? Nein. Ja, sie spielen draußen und stehen nicht jede Minute unter meiner Fuchtel. Natürlich sollen sie so ungezwungen, wie nur möglich aufwachsen, aber da draußen lauern eben auch Gefahren, über die wir reden müssen.

Erst letztens stand mein großes Kind im Garten und schrie „Mama, ich hab schon über 100 views, auf meinem ersten Video beim neuen Account! Irgendwas mach ich richtig!“Hier ist deine Ermutigung. Du siehst das Video und der Nutzer freut sich. Stell dir vor es ist ein Video mit etwas Verstörendem. Wirst du hingehen und den Nutzer anschreiben und Hilfe anbieten, oder wirst du gucken und den Zeigefinger heben und sagen: „Das ist falsch, wir müssen etwas verbieten!“? Was wird deine Reaktion sein?Du kannst dir denken, was ich mache… ich rede!

Danke, dass du zugehört hast.

Eva

2 Gedanken zu “Stopp mal bitte und hör mir zu. Ich muss das mal loswerden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s